Hotel Galleano Andora

Wählen Sie eine Sprache

Beste Preise garantiert

Bike

Das Merulatal bietet 150 Km lange  Wege und Saumpfade, von der Küste am Meeresspiegel bis zum fast 1000 Meter hohen  Pizzo d’Evigno, welcher das Tal schliesst und die Möglichkeit von Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgrade bietet.

Hier sind einige Leistungen zur Verfügung unserer Sportgäste:

– Besondere Menüs für Athleten geeignet und elastig  in den Uhrzeiten der  Mahlzeiten
– Einen abschliessbaren Fahrradraum für die Fahrraeder mit Waschmaschine und Wäschetrockner
– Wegkarten fuer interessante Strecken mit dem MTB an der Küste und im Tal
– Beratung mit Straßen- und Wege-experten
– Zusammenarbeit mit dem Vertrauensmechaniker
– Masseur auf Wunsch
– Höchste Zugänglichkeit im Bedarfsfall

Für uns ist es ein großes Vergnügen und Ehre,  Fahrradfahrer – Profis oder Liebhaber – zu beherbergen. Wir sind sehr einfühlsam für Sportunternehmungen des Gebiets Andoras und Merulatal – dass heißt das ganze Tal und Hinterland – und wir stützen und fördern sie seit viele Jahren. Aber ein Sektor, der uns sehr am Herzen liegt, ist „Bike Andora“. Radsport oder Amateurradsport, im Team, Gruppen oder Einzelnen. Der Sportler, der das Hotel Galleano wählt, muss sich wie zu Hause fühlen. Die Leistungen und das Personal steht allen rund um die Uhr zur Verfügung. Auch die Begleiter koennen mit Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten  rechnen (zum Beispiel können Sie unseren Strand in der Badezeit genießen).

Wir hatten das Glück und die Ehre, wichtige Teams zu beherbergen, die unsere Leistungen und unsere Zugänglichkeit, jeden Bedarf zu befriedigen, geschätzt haben. Die Athleten haben sich in unser  mildes Klima, hauptsaechlich im Frühling und Herbst, in die lotrechten Wege zum Meer, welche rasante Aussichten öffnen, in der Strecke durch die Wälder und in die Straße an der Küste entlang, verliebt.

 

 

 

Ein Ausflug zu Fuss nennt man: Gesundheit, Glueck und Ueberraschung!
Es ist eine gute Art das Gebiet, reich an Natur und Geschichte, zu erkunden und entdecken. Man sieht wie das Tal Merula wirklich ist.
Das Tal oeffnet sich an den Schultern von Andora, es beginnt auf der Ebene des Meeresspiegels und erreicht eine Hoehe von 989 Metern, “Pizzo d’Evigno”
(Monte Torre). Alte, antike Doerfer, Olivenhaine und Waelder begleiten den Fluss Merula, umgeben und gekreuzt von 120 km langen Fusswegen und Pfade, besonders geeignet fuer Wanderer und Biker.

Zwischen atemberaubenden Aussichten, Flora und Fauna entwickeln sich in einem milden und sonnigen Klima, erhalten durch die zwei Huegelkaemme, welche den Talboden saeumen.

Die Anwesenheit eines ausgedehten, mediteranen Fleckes in Kuestennaehe auf dem Ostgrat (Besen, Mastixstrauch, Erdbeerbaum, Myrte und Seekiefer) explodiert zu bestimmten Jahreszeiten und entwickelt sich in eine wundervolle Bluetenpracht, zusammen mit wilden Orchideen und Aromapflanzen.
Auf dem Westgrat wiederum entwickelt sich ein ausgedehnter Wald, bestehend aus Roteichen, Rot- und Seekiefern, Eschen und einigen Steinreichen, welcher die Existenz eines Urwalds bezeugt.

Aber wenn die Vegetazion reich und vielfaeltig ist, schafft es die Fauna diejenigen zu ueberraschen, die Geduld erweisen sie zu beobachten. Wenn Sie wandern gehen koennen Sie Wildschweine, Rehe, Fuechse, Dachse und Igel treffen.
Wenn Sie Ihren Blick etwas anheben koennen Sie den Bussard, die koenigliche Kraehe, den Gruenspecht, den Widehopf, verschiedene Falkenarten und kleine und grosse Zugvoegel (Graureiher, Reiher) sehen, waehrend sie zum ueberwintern zu fliegen. Auch eine Reihe von ansaessigen Voegeln kann man bewundern.
Die Welt der Netze und Anfibien ist reich an Eidechsen, Geckos, Echsen, Salamander, Molchen und Froeschen. In einigen Plaetzen koennen Sie mit sehr viel Geduld und Glueck ein Exemplar der groessten Eidechse Europas (60 cm) in dieser Ecke Liguriens, einziger Ort in Italien, beobachten.
Zum Schluss die Welt der Spinnentiere und Insekten, die sich mit hunderten von Spinnenarten, Schmetterlingen, Kaefern und religoesen Mantis praesentiert und jeden Winkel des Tals bevoelkern und sich manchmal in unvorstellbaren oekologischen Nischen kolonisieren.

Was beschrieben ist, wird der Architektur und geschichtlichen Schoenheitenheiten hinzugefuegt, welche manchmal wie das Schloss, die romantische Bruecke und die Bastion am Meer offensichtlich sind. Waehrend Sie durch die Doerfer wandern , die Details beobachten und in die Hoehlen schluepfen, verstehen Sie wie dieses aussergewoehnliche Gebiet, hart und rau, die Kultur und die Angewohnheit der Bevoelkerung des Tals beeinflusst hat.